Ihr Warenkorb
keine Produkte

Halbautomaten und dynamische Sicherungsgeräte - Was ist für wen?

Sicherungsgeräte

Wer welches Sicherungsgerät verwendet, ist Geschmackssache. Die einen kommen besser mit dem klassischen Tube klar, die anderen bevorzugen es, das GriGri. Die Empfehlung des DAV ist eindeutig: In Kletterhallen und Klettergärten ist den sogenannten Halbautomaten der Vorzug zu geben. Die Ablenkung rundherum durch andere Kletternde, herumlaufende Kinder und die sportliche Atmosphäre vor allem in gut besuchten Hallen (inklusive wummernden Bässen aus dem Boulderkeller) ist so groß, dass dynamische Sicherungsgeräte nicht optimal sind. Das ist kein Verbot - der DAV spricht hier lediglich eine Empfehlung aus, die sich vorwiegend an Neulinge richtet. 

Welches Sicherungsgerät arbeitet wie?

Ein Sicherungsgerät soll im Falle eines Sturzes das Abfangen des Kletternden (weibliche kletteraffine Personen fühlen sich bitte durchgängig auch angesprochen) im Seil ermöglichen, ohne dass der sichernde Partner das Seil mit bloßen Händen halten muss. Denn das würde zu Verletzungen führen. Das dynamische Sicherungsgerät heißt so, weil es eine dynamische Sicherung beim Klettern ermöglicht, ohne den Körper des Kletternden abrupt zu stoppen. Vor allem beim Vorstiegsklettern ist das wichtig. Der sichernde Partner sollte im Falle eines Sturzes in der Lage sein, ein bisschen Seil zu geben, bevor er einfach "zu macht". Das meint nicht, dass das Seil ungehindert durch die Bremshand rutscht. Tube, Abseilachter und HMS-Sicherung sollten soweit beherrscht werden, dass nach dem Abbremsen ein kontrolliertes, sanftes Abseilen möglich ist. Abseilachterhaben alle großen Marken im Klettersport im Programm. Die Geräte unterscheiden sich ein bisschen im Design, in der Handhabung dagegen nicht.

Und die Halbautomaten?

Das halbautomatische Sicherungsgerät heißt so, weil es bei einem Sturz ins Seil mehr oder weniger automatisch (und auch das nur bei korrekter Handhabung) "zu macht". Lassen sich Kletternde an der Wand noch einmal zwei Griffe zurück sinken, weil sie sich doch eine andere Technik überlegen, muss der sichernde Partner schon aktiv "Seil geben" und oft die Blockade des Halbautomaten lösen. Der große Vorteil der Geräte liegt aber darin, dass sie weniger Kraft und Fingerfertigkeit erfordern als das dynamische Sicherungsgerät, und dass sie outdoor wie in der Halle einfach gute Dienste leisten. Halbautomaten sind neben dem sogenannten Autotuber das GriGri und GriGri2, Eddy, Malik, Smart und Click-Up. Bevor Sie sich für einSicherungsgerät entscheiden, schauen Sie sich im Shop die unterschiedlichen Geräte an und probieren Sie vor dem Kaufenbitte unbedingt aus, bei welchem Gerät Sie und Ihr Kletterpartner sich wirklich wohl fühlen.

  

Seite:  1 

Edelrid Mega Jul

Edelrid Mega Jul


35,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Lieferzeit: auf Lager auf Lager (Ausland abweichend)

Edelrid MegaJul Belay Kit (MegaJul + Strike FG)

Edelrid MegaJul Belay Kit (MegaJul + Strike FG)


50,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Lieferzeit: auf Lager auf Lager (Ausland abweichend)

Edelrid MegaJul Belay Kit Steel

Edelrid MegaJul Belay Kit Steel


50,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Lieferzeit: auf Lager auf Lager (Ausland abweichend)

  

Seite:  1 

Zeige 1 bis 3 (von insgesamt 3 Artikeln)